Königsbach  Diese Seite drucken
Königsbach ist der nördlichste Ortsteil der Stadt Neustadt an der Weinstraße und staatlich anerkannter Erholungsort. Königsbach grenzt direkt an den Waldrand und gehört nicht zuletzt wegen des wunderschönen Ausblicks über die weiten Rebflächen mit zu den gesuchtesten Wohnlagen der Stadt Neustadt.

Königsbach liegt außerordentlich ruhig, abseits vom überortlichen Verkehr. Der alte Dorfkern rund um die Kirche bezaubert mit engen Winkeln und Gassen. In der katholischen Pfarrkirche St. Johannes Bapt. und Sebastian mit ihrem viergeschossigen Turm befindet sich ein sehenswertes Altarbild, das den Kalvarienberg zeigt. Das farbenprächtige Bild zählt zu den herausragenden Kunstwerken der Umgebung. Es konnte bereits sein 500jähriges Jubiläum feiern. Der Wallfahrtsweg zur Klausenkapelle und das ehemalige Kloster Hildenbrandseck sind Zeugen von tiefer Religiosität.

Wie alle anderen Ortsteile von Neustadt ist auch Königsbach ein geschätzter Weinort. Qualitätsweine aus den Lagen "Ölberg", "Jesuitengarten" und "Idig" haben sich einen Namen gemacht. Auch ein hervorragender Rotwein wächst hier.
Wer Weine probieren oder kaufen möchte, der wende sich an das Weinland Königsbach, das Weingut Giese, und an das Weingut Hammer-Sommer. Weinproben und Kellerbesichtigungen auf Anfrage.
Die "Königsbacher Weinkerwe" wird im Juni gefeiert.


Interessant und neu:

Historische Ansichtskarten
( Auch über 'Sehenswert' zu erreichen )


Ältere Ereignisse


Kürzlich:

Krönung der Weinprinzessin Julia am 26. Juni

Aufstellen weiterer Waldbänke am 3. September

Aufräumen am 6.5.2017

Bolzplatzfest am 1.7.2017


Aktuell:

Klausenfest

am 23. Juli 2017 10:30 Uhr

(siehe auch: Termine 2017)